Aktuelles  ›  Allgemein


15. Februar 2015

Öffentliche Stellungnahme zur Bioethikkommission am Bundeskanzleramt: „Sterben in Würde – Empfehlungen zur Begleitung und Betreuung von Menschen am Lebensende und damit verbundenen Fragestellungen“

Mit großer Sorge verfolgt das „Salzburger Ärzteforum für das Leben“ die Debatte um die aktuelle Empfehlung der Bioethikkommission am Bundeskanzleramt zu Fragen am Lebensende. Im Fokus der öffentlichen Diskussion steht der Teil des Mehrheitsvotums der Kommission, in welchem es heißt: „Es erscheint aber angebracht, für Angehörige und persönlich nahestehende Personen eine Straflosigkeit vorzusehen, wenn sie einer an einer unheilbaren, zum Tode führenden Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung leidenden Person beim Suizid Hilfe leisten…“ und weiters: „Darüber hinaus sollte die Hilfeleistung …

Lesen Sie weiter
12. Februar 2015

Vorarlberg gegen Abtreibung in öffentlichen Krankenhäusern, das Ärzteforum sagt danke!

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Mag. Wallner !

Sehr geehrter Herr Klubobmann Mag. Frühstück !

Sehr geehrter Herr Landtagsabgeordneter Türtscher !

Im Namen des „Salzburger Ärzteforums für das Leben“, welches von über 350 Ärzteinnen und Ärzten unterstützt wird, möchten wir Ihnen sehr für Ihre mutige und klare Position zum Schutz Ungeborener danken, indem Sie sich gegen Abtreibungen in öffentlichen Krankenhäusern Vorarlbergs eingesetzt und diese verhindert haben. Vor genau 10 Jahren wurde in Salzburg mit der Schaffung einer eigenen Abtreibungsambulanz im LKH Salzburg eine …

Lesen Sie weiter
20. Januar 2015

Kann man den Tod definieren? Hirntod und Organspende – medizinische und ethische Fragen der Organtransplantation

Gemeinsame Veranstaltung mit den Salzburger Nachrichten im SN-Saal, Salzburg

Audio-Mitschnitte der einzelnen Vorträge:

Lesen Sie weiter
20. November 2014

Aktiv werden gegen die geplanten Reform des Fortpflanzungsmedizingesetzes

Liebe Freunde und Unterstützer des Salzburger Ärzteforums für das Leben!

Bitte werden Sie selbst aktiv und erheben Ihre Stimme gegen die geplante Reform des Fortpflanzungsmedizingesetzes:

– Unterstützen Sie die Petition der Österreichischen

Lebenskonferenz: (Dauer 5 Sekunden)
Petition der Lebenskonferenz: Kinderrechte statt Kind um jeden Preis –
Nein zum Entwurf des FMedG

– Schreiben Sie selbst ein kurzes e-mail an folgende Politiker:

Herr Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter wolfgang.brandstetter@bmj.gv.at
Herr Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner reinhold.mitterlehner@bmwfw.gv.at
Herr Generalsekretär Mag. Gernot Blümel Gernot.Bluemel@oevp.at
Frau Minister Dr. Sabine Oberhauser sabine.oberhauser@bmg.gv.at
Herr Mag. Andreas Schieder …

Lesen Sie weiter
20. November 2014

Öffentliche Stellungnahme zur geplanten Reform des Fortpflanzungsmedizingesetzes

Der von Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) und Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) in Begutachtung geschickte Reform-Entwurf des Fortpflanzungsmedizingesetzes geht über den VfGH-Auftrag, lesbischen Paaren die Samenspende zu erlauben, weit hinaus. Er sieht nämlich ebenso Eizellspende, Samenspende Dritter bei der künstlichen Befruchtung und beschränkte Präimplantationsdiagnostik vor.

Die Thematik ist vielschichtig, komplex und ethisch höchst brisant. – Der Gesetzesentwurf hätte im Falle seiner Umsetzung weitreichende Konsequenzen:

Samenspende

Ab 1.1.2015 soll lesbischen Paaren die Erfüllung ihres Kinderwunsches durch eine Samenspende ermöglicht werden und bei heterosexuellen Paaren …

Lesen Sie weiter